Nächste Pleite – Sonntag SV Meppen II

Am heutigen Sonntag kassierte der VfL in Emsbüren die vierte Pleite in Folge. Abermals brachten individuelle Fehler das Team auf die Verliererstraße. Am Ende war man mit dem 1:3 noch gut bedient.

Beerling – Rüther,St – Hermes,P, Brink,G (65.Hermes,A) – Rüther,J, Schulte, Peters – Möllerhaus, Heidemann,Mi, Heidemann,Ma – Brink,D

1:0 Buscher

2:0 Schwennen

2:1 Möllerhaus

3:1 Pöling

Schiedsrichter: Artur Miller

Gelbe Karten: Brink,D, Rüther,J, Beerling

Nicht eingesetzt: Koiter, Heidemann,D, Grönninger, Rüther,Ma, Acar

Der VfL startete defensiver als zuletzt und agierte nur mit einem Stürmer. Für den zweiten Stürmer Daniel Heidemann kam Gerrit Brink in die Startelf. Im ersten Durchgang entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die Heimelf kam zu vereinzelten Chancen durch Alexander Lindner und Oliver Albert. Die größte Chance hatte jedoch Holger Möllerhaus mit einem Volleyschuss, der am Innenpfosten landete. Kurze Zeit später hatte Matthias Heidemann eine Chance, doch sein Linksschuss wurde vom Keeper pariert. Dann kam es jedoch wieder wie so oft und unser Team kassierte den Rückstand. Philipp Hermes schlug über den Ball und leitete damit den Emsbürener Angriff ein. Durch den folgenden Querpass kam Stephan Buscher völlig frei zum Ball und schob den Ball an Tim Beerling vorbei ins Tor. Ein individueller Fehler und es ging mit 0:1 in die Pause.

Kurz nach der Pause fiel das 2:0. Nach einer Ecke köpfte Stephan Pöling den Ball zurück an den Fünfer, wo Christian Schwennen per Seitfallzieher das 2:0 erzielte. Nach einem weiten Ball von Stephan Rüther erzielte Holger Möllerhaus das 2:1. Wenig später entschied Schiedsrichter Miller irrtümlich auf Foulelfmeter für Emsbüren. Tim Beerling erhielt zusätzlich Gelb, obwohl er den Ball gespielt hatte. Stephan Pöling schoss den Elfer jedoch weit über das Tor. In der Folge hatte Matthias Heidemann die Riesenchance zum Ausgleich. Nach einem weiten Ball kam der Torwart aus dem Tor gestürmt. Matthias Heidemann hob den Ball am Torwart vorbei, verpasste jedoch das leere Tor. Die Entscheidung fiel durch einen erneuten Elfmeter. Nach Foulspiel von Jürgen Rüther trat erneut Stephan Pöling an und traf zum 3:1. Somit kassierte der VfL die 7. Niederlage im 11.Spiel. Nächste Woche geht es gegen SV Meppen II.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>