Enttäuschende Leistung gegen Brögbern – Chance zur Wiedergutmachung in nächster Woche

Mit einer herben Enttäuschung endete am letzten Mittwoch das erste Heimspiel der 1. Mannschaft in der Kreisliga Emsland. Nach gutem Beginn mit überwiegend überlegener Spielweise ließ die Elf von K.-D. Weinert vor allem in der 2. Hälfte immer mehr nach und kassierte in der Schlussphase der Begegnung nicht nur den Ausgleich, nein, in der Nachspielzeit sogar den entscheidenden Treffer zum 1:2-Endstand.

Bereits nach 10 Minuten hatte Wolfgang Bruns mit einem Flachschuss die Führung erzielt. In der Folgezeit war der VfL spielbestimmend, ohne dabei aber sonderlich zu bezeugen. Herausgespielte Torchanchen waren eher Mangelware, diese wurden auch meist leichtfertig vergeben. Nach der Pause verstärkte der SV Voran Brögbern die Offensivbemühungen, doch auch dort waren nur selten gelungene Aktionen zu bestaunen. Unser VfL hatte ausreichend Konterchancen, die allesamt mit zu wenig Entschlossenheit und Cleverness verpufften. Als das Spiel immer mehr dahin plätscherte, kam Brögbern nach einem Fehler nach einem Abstoß unseres Teams zum nicht ganz unverdienten Ausgleich (80.). Als sich alle auf ein Remis eingestellt hatten, gelang den Gästen mit einem haltbaren Weitschuss der Treffer zum Auswärtssieg. Die Enttäuschung nach dem Schlusspfiff war dementsprechend groß. Unter den Strich blieb eine vermeidbare Niederlage, ein Sieg gegen einen wahrlich nicht übermächtigen Gegner wäre mit ein bisschen mehr Willen und Entschlossenheit möglich gewesen.

In der folgenden Woche gibt es zwei Chancen zur Rehabilitierung. Am Mittwoch, 25. August, findet ab 19.30 Uhr die nächste Runde im Kreispokal statt. Unsere Mannschaft tritt bei Fortuna Beesten an, Beginn: 19.30 Uhr. Ebenfalls um 19.30 Uhr, am nächsten Freitag, folgt das nächste Punktspiel beim SV Gr. Hesepe. Hesepe ist als Neuling mit drei Remis in die Saison gestartet. Man wird sicher alles daran geben, in diesem Nachbarschaftsderby weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Bei unserer Mannschaft wird einiges davon abhängen, inwieweit die letzten Ausfälle (verletzte und beruflich verhinderte Spieler) in diesen Spielen zur Verfügung stehen können. Die Mannschaft hat mit diesen zwei reizvollen Begegnungen genügend Gelegenheit, sich zu rehabilitieren und Selbstvertrauen für die nächsten schweren Spiele (u.a. gegen Schapen) zu holen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>