C1 spielt remis bei der JFV Haselünne

Unter keinen guten Vorzeichen fuhren wir am Sonntag zur JFV Haselünne. Mit Keeper Leon Bohle, sowie unseren beiden Innenverteidigern Niklas Hagengers und Leonard Viezenz wurde unsere bis dato so sattelfeste Abwehr doch stark geschwächt. Für Leon hütete Feldspieler Bryan Kargus das Tor, der seine Sache wirklich gut machte. Stürmer Jonah Willems wurde in die Abwehr beordert. D-Jugend Spieler Daniel Benke wurde 90 Minuten vor Spielbeginn noch in den Kader geholt. Es sollte sich noch auszahlen.

Im Spiel gehörte die erste Viertelstunde klar uns. Doch leider gelang es uns wie in der Vorwoche nicht, beruhigend in Führung zu gehen. 2x Jonas Janzen sowie Christian Schulte scheiterten aus guter Position, doch das Führungstor wollte nicht gelingen. Beim Gegentor zum 0:1 machte sich die fehlende Abstimmung in unserer Innenverteidigung bemerkbar. Praktisch mit der ersten gelungenen Aktion ging unser Gegner somit in Führung. Bereits jetzt entwickelte sich ein Spiel mit vielen Nickeligkeiten; das überaus körperbetonte Spiel unseres Gegners sind wir so nicht gewohnt. Ständig wurden Ellenbogen ausgefahren, Bälle die bereits klar im Aus waren wurden nochmals 20 Meter weiter weg geschlagen, für C-Junioren völlig untypisch, aber vielleicht vom Gegner so beabsichtigt. Nachdem auch Clemens Janzen mit einem Freistoß aus halblinker Position gut zwanzig Meter vom Tor an der Latte scheiterte, blieb es bei dem knappen Rückstand zur Pause. In der Halbzeit mussten wir unsere Jungs wirklich beruhigen. Aus jeder Richtung wurde auf die unfaire Spielweise des Gegners hingewiesen. Doch es galt Ruhe zu bewahren und unsere bessere Spielanlage in Tore umzumünzen. In der 46 Min. war es dann Hannes Göken, der mit einem noch leicht abgefälschten Freistoß zum 1:1 traf. In Minute 52 mussten wir dann auch noch verletzungsbedingt unseren „Hüsi“ aus der Viererkette nehmen, so dass wir erneut umstellen mussten. So waren es in der 55 Minute dann auch Stellungsfehler unsererseits, die dem Gegner das 1:2 ermöglichten. Wir stellten jetzt um, beorderten Jonah Willems weiter nach vorne und spielten hinten mit Dreierkette. Diese Aufgabe wurde von Hannes, Daniel Tschubko und Marc Sulmann mit Bravour gelöst. Wir wollten jetzt den Ausgleich erzwingen, liefen dabei aber Gefahr, dass dritte und damit wohl entscheidene Gegentor zu kassieren. Aber wir sollten belohnt werden. In der 65 Minute setzte sich Daniel Benke im Strafraum durch und schob überlegt mit links ins lange Eck zum 2:2. Der jüngste Mann auf dem Platz hatte seine wirklich gute Leistung damit gekrönt. Super Daniel!

In der letzten Minute sah Clemens nach einem Foul zu Recht die gelbe Karte. Am Boden liegend bekam er dann nochmals einen Ellbogenschlag seines Gegners in die linke Gesichtshälfte. Klare Tätlichkeit die vom jungen und in dieser Partie völlig überforderten Referee nicht geahndet, dafür aber vom generischen Coach Klaus Lübbers auch noch gutheißen wurde. No Go Klaus!!

Mit dem Unentschieden konnten wir den 5-Punkte Abstand zu unserem Kontrahenten wahren, der sich sicherlich mehr versprochen hatte. Zum Abschluss der Hinserie erwarten wir jetzt am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr in Fullen den Tabellenletzten JSG Rütenbrock/Erika Altenberge. Hier gilt es mit einem Sieg unsere gute Hinrunde zum Abschluss zu bringen.

Reinhard Janzen

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>