Tischtennisherren mit 4 Punkten wieder in der Spur

Nach den zuletzt glücklosen Ergebnissen konnte sich die Erste Tischtennisherrenmannschaft am vergangenen Wochenende mit 2 Siegen aus der Talfahrt auf den 3. Tabellenplatz katapultieren.

Der VfL hat im Allgemeinen gute Erfahrung mit Koppelspielen, an denen 2 Spiele direkt hintereinander ausgetragen werden. So auch diesmal. In eigener Halle reisten zunächst die Gäste aus Dissen und anschließend aus Oldendorf an. Diese nutzten ihre Emslandtour auch doppelt, indem sie anschließend nach Bawinkel mussten bzw. zuvor in Lingen gastierten.

Der TSG Dissen III war schon im letzten Jahr ein Wiedersacher auf Augenhöhe. Da die Dissener in kompletter Mannschaftsstärke anreisten, war ein knappes Ergebnis zu erwarten. Knapp ging es auch zu, aber im Gegensatz zum Brandlechtspiel konnte der VfL die knappen Spiele für sich entscheiden. Das erste Break schafften gleich im Anfangsdoppel Stefan Rieken und Dimitri Bürkle, die zum ersten Mal zusammen spielten und nach 0:2 Satzrückstand überraschend das gegnerische Doppel 1 im 5. Satz bezwangen. Zwar musste Uli Engling beide Einzel im 5. Satz abgeben, dafür erwiesen sich Christoph Schepers, Stefan Rieken, Christian Bahns und Dimitri Bürkle in ihren knapperen Einzeln nervenstärker. Aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung stand es am Ende recht deutlich, aber nicht unverdient 9:4 für den VfL Emslage.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den Aufsteiger Spvg. Oldendorf III. Der selbst ernannte Abstiegskandidat Nr. 1 aus dem Osnabrücker Land konnte jedoch 2 Siege in Folge verbuchen und kam direkt nach dem Auswärtssieg gegen Olympia Laxten nach Rühlerfeld. Es galt also die Konzentration hoch zu halten und den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Oldendorf schien allerdings das erste Spiel mehr gefordert zu haben als die Heimmanschaft. Nach einer 2:1 Doppelführung ging der VfL schnell mit 6:1 in Führung. Für die Gäste keimte kurz Hoffnung auf, nachdem sie beide Einzel im unteren Paarkreuz für sich entscheiden konnten. Danach tüteten Christoph Schepers, Uli Engling und Stefan Rieken jeweils mit relativ ungefährdeten 4-Satz-Siegen das Ding zum 9:3 ein.

Das Koppelspiel war zugleich der letzte Heimauftritt der Hinserie. Nun folgen 3 schwere Auswärtsspiele am kommenden Samstag in Nordhorn, am 15.11. in Papenburg und der Abschluss am 06.12. beim Titelfavoriten Bawinkel.

Alle Spiele und Ergebnisse gibts wie immer unter http://ttvn.click-tt.de

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>