Altherrenteam Ü 40 in Westerbork/NL erfolgreich

Am vergangenen Samstag nahm die Ü 40 – Mannschaft des VfL zum zweiten Mal an einem Turnier in Westerbork (NL) teil, das als Wybe-Menger-Turnier zum 25. und jetzt letzten Mal ausgetragen wurde. Der Kontakt zum dortigen Verein VK Westerbork ist über einen Neubürger in Rühle, Remmelt Biemold, entstanden, der früher in Westerbork gewohnt und auch im dortigen Sportverein “Vlugheit Kracht Westerbork” (VKW) aktiv gewesen ist.

Es handelt sich um ein internationales Turnier, an dem neben dem VfL vier weitere deutsche Teams und eine Mannschaft aus Polen (Poznan) teilnahmen. Der FC Sailer Wattens aus Tirol hatte kurzfristig abgesagt. Gespielt wurde in zwei Gruppen a’ 6 Mannschaften (jeder gg. jeden) auf einem Kleinfeld. Der VfL konnte in seiner Gruppe nach 4 Siegen und einer Niederlage (gg. die gastgebende VKW) das Spiel um Platz 3 erreichen, das nach 0:0-Entstand mit 4:3-Toren im Neunmeterschießen gewonnen wurde. Gleichzeitig wurde ein Elfmeterschießen ausgetragen (nach jedem Gruppenspiel die beiden Teams gegeneinander). Die Summe der erzielten Tore zählte. Der VfL konnte dabei seinen Vorjahrestitel nicht verteidigen,  sondern belegte jetzt Platz 2. Alwin Lake erhielt als bester Torhüter des Turniers eine besondere Ehrung.

Zum Teams des VfL gehörten: Alwin Lake, Norbert Bahns, Andre Bauer, Hubert Otten, Klemens Gebben, Andreas Aepken, Bernd Reiners und Remmelt Biemold als Coach.

Es ist sicher ein wenig schade, dass dieses hervorragend ausgerichtete Turnier in Zukunft nicht mehr stattfinden wird. Ein besonderer Dank gilt dem VKW, insbesondere dem ORGA-Chef Jan Lomulder.

Kommentare sind geschlossen.