Bittere 1:2-Niederlage gg. SC Baccum

Aus einem erfolgreichen Wochenende mit einem Doppelspieltag gegen Konkurrenten aus der unteren Tabellenhälfte wurde leider nichts – nach dem einen Punkt in Langen folgte eine bittere Niederlage im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Baccum. Das ist die Bilanz am Sonntagabend der Ersten Fußballmannschaft des VfL.

Heute sollte gegen Baccum ein Sieg daher, doch daraus wurde nichts. Es gab genug Möglichkeiten, dieses wichtige Erfolgserlebnis einzufahren, aber …

Das Spiel lief in der 1. Hälfte recht gut nach vorne, einige gute Torchancen wurden herausgespielt. Doch der sehr gute Gästekeeper hielt alles, was aufs Tor kam. Und das galt im Grunde für das gesamte Spiel, er war der beste Mann auf dem Platz. Nach ca. 20 Minuten musste zu allem Überfluss auch noch David Brink verletzt den Platz verlassen, für ihn kam Lars Kröger, der sich gleich gut einfügte. Doch im Abschluss blieb vieles Stückwerk, oder der Torwart (sie wissen schon …). Und es kam, wie es kommen musste. In der Nachspielzeit erzielte David Schomaker nach einem krassen Abwehrfehler das völlig überraschende 1:0 für Baccum (46.). Unser Team kam mit einigem Elan aus der Kabine und erspielte sich wieder einige gute Torchancen. Nach einem Standard war es dann Philipp Hermes, der zum 1:1 (56.) einköpfte. Und in der Folgezeit war unser Team am Drücker. Immer wieder rollten Angriffe Richtung Baccumer Tor, doch häufig nicht zwingend genug. Und wenn dann doch, der Torwart …

In den letzten 10 Minuten erholten sich die Baccumer und fuhren einige Konter gegen eine dann zu offenstehende Emslager Elf. Und so kam es, wie es ….

In der 92. Minute erzielte wiederum David Schomaker völlig freistehend das Siegtor der Gäste, nachdem ein Angriff über die rechte Angriffsseite ohne Mühe aufgebaut werden konnte. Das wars.

Bleibt nur die Hoffnung, dass in nächster Zeit bei allem Einsatz und durchaus positiven Ansätzen Zählbares dabei herauskommt.

Am kommenden Sonntag trifft man im Kellerduell auf den Haselünner SV, 15 Uhr Anstoß in Haselünne.

 

 

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Sportfreunde,

    ich habe eine Mannschaft gesehen, die sehr engagiert zu Werke geht und wie B. Reiners richtig formuliert, sich voll einsetzt. Die Manschaft ist jung und sicher bereit, aus ihren Fehlern zu lernen. Heute hätte in vielen Situationen der Ball schneller und auch der e i n f a c h e Pass gespielt werden müssen. Bei etlichen Angriffen fehlte der Blick für den besser postierten Mitspieler, gerade im Angriffsspiel. Auch drängen die Aussenspieler zu schnell nach innen und somit wird es zwangsläufig in der Mitte sehr eng.
    Ich wünsche der Mannschaft und dem Trainergespann eine gute und intensive Spielvorbereitung, damit der SV Haselünne nicht unterschätzt wird.
    Mit sportlichem Gruß
    Alois Otten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>