4:3-Sieg in Freren – Pokalknüller ausgelost

Am heutigen Sonntag kam unsere Erste zu einem verdienten 4:3-Sieg bei der SG Freren.

Tore:  (18.) 1:0 v. Bassen, (25.) 1:1 Philipp Hermes (Kopfball nach Ecke), (42.) 1:2 Martin Rüther (Linksschuss), (74.) 2:2 v. Bassen, (75.) 2:3 Eigentor nach scharfer Flanke von Holger Möllerhaus, (85.) 2:4 Stefan Lammers (Freistoß in den Winkel), (90.) 3:4 Freistoß aus über 20 Metern.

Von Beginn an hatte unsere Elf deutlich mehr Spielanteile als der Aufsteiger aus dem Südkreis. Freren verlegte sich fast während der gesamten Spielzeit aufs Kontern. So gelang ihnen mit der ersten ernsthaften Chance bereits das 1:0. Der VfL ließ sich aber nicht beirren und versuchte es stetig weiter, die vielbeinige Abwehr zu überwinden. Das gelang vor der Pause P. Hermes und M. Rüther. In der 2. Halbzeit ergab sich eine Reihe bester Einschussmöglichkeiten für unsere Mannschaft, die allesamt vergeben wurden. Wie es im Fußball dann häufig so kommt, kam es dieses Mal auch. Mit der ersten richtigen Szene vor unserem Tor erzielte wiederum der Torjäger der Frerener, Tobias van Bassen, den glücklichen Ausgleich. Doch auch dadurch wurde offenbar die Moral der VfLer erneut angestachelt. Fast postwendend erzielten die Gastgeber ein Eigentor, als H. Möllerhaus einen Flankenball flach und scharf von rechts hereingebracht hatte. Direkt davor hatte Wolfgang Bruns mit einem Kopfball an die Latte Pech. Als 10 Minuten später St. Lammers mit einem sehenswerten Freistoß das 4:2 erzielte, sollte das Spiel entschieden sein. So dachten offenbar auch die Spieler des VfL. Sofort ergaben sich ein/zwei Chancen für Freren. Ein Freistoß aus halblinker Position fand den Weg in die lange Ecke (90.). Kurz danach war Schluss, ohne das die knappe Führung noch in Gefahr geraten wäre.

Es kam letztlich ein hochverdienter Sieg zustande, der bei etwas mehr Konzentration im Abschluss und auch im Abwehrverhalten deutlich höher hätte ausfallen können.

Das nächste Punktspiel wird wieder auswärts ausgetragen, und zwar am nächsten Freitag, 17.09.10, 19 Uhr, bei SUS Darme. Darme steht in der Tabelle direkt hinter unserer Mannschaft. Sicherlich eine schwierige Aufgabe, die aber positiv gestaltet werden sollte, wenn man sich im oberen Tabellendrittel festsetzen will.

Vor wenigen Tagen wurde die 4. Pokalrunde ausgelost. Es kommt zum Wiedersehen mit den SF Schwefingen, dem Mitabsteiger aus der Bezirksliga. Unser VfL hat Heimrecht. Das Spiel wurde bereits vorverlegt auf Dienstag, 21. September 2010, Anstoß: 19.30 Uhr beim CCI/Lohberg in Rühle. Dabei handelt es sich um den Pokalknüller dieser 4. Runde.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>