Tim Beerling hält den 3:2 Sieg gegen Herzlake fest.

Wie erwartet, war Herzlake die spieleresch bessere Mannschaft und spielte einen sehr schnellen und technisch guten Offensivfußball. Dennoch konnte unsere I. Mannschaft einen 3:2 Sieg einfahren.

1:0 8. Min. David Brink

2:0 32. Min. Marius Ahlers

2:1 35. Min. Patrick Middendorf

2:2 42. Min. Thorsten Düing

3:2 65. Min. David Brink

Leicht wurde es unserem Trainergespann Tim Schmidt-Weichmann und Stefan Lammers vor dem Spiel nicht gemacht. Denn neben den Langzeitverletzten fiel noch kurzfristig Caspar Müller aus und Abwehrchef Phillip Hermes war gesundheitlich angeschlagen, so dass über seinen Einsatz erst kurz vor Spielbeginn entschieden wurde. Dieser spielte zwar von Beginn an, musste aber völlig entkräftet zur Halbzeit ausgewechselt werden. Für Caspar spielte Holger Möllerhaus auf der rechten Abwehrseite und machte seine Sache sehr gut.

Völlig überraschend für die zahlreichen Zuschauer fiel in der 8. Minute das 1:0 für die Hausherren. Maik Conen zog aus zentraler Position ab, traf aber nur die Querlatte. Den Abpraller nutze David und netzte in klassischer Torjägermanier ein.

Quasi mit dem zweiten Angriff konnten die Emslager das 2:0 durch Marius Ahlers erzielen. Nach toller Vorarbeit von Tristan Bolmer und David Brink schob Marius den Ball in der 38. Minute an Gästekeeper Kramer vorbei ins Netz.

Die Gäste aus Herzlake erhöhten jetzt den Druck und zeigten ihre ganze spielerische Klasse. Sie ließen den Ball schnell und sicher in den eigenen Reihen laufen und konnten bis zur Halbzeitpause noch zwei Treffer zum nicht unverdienten 2:2 Ausgleich erzielen.

Wie schon erwähnt musste Phillip Hermes zur Halbzeit ausgewechselt werden, der von Spielertrainer Stefan Lammes ersetzt wurde. Gästetrainer Thorsten Bünger peitschte seine Spieler weiter an, die unvermindert auf die Führung drängten. Nach einem Befreiungsschlag setzte sich David Brink in Höhe der Mittellinie gegen zwei Spieler durch und behauptete den Ball. Mit einem beherzten Spurt machte er sich auf den Weg in Richtung gegnerisches Tor. Da niemand mitgelaufen war, zog er aus ca. 16 Metern in halbrechter Position ab und traf nach toller Einzelleistung zur 3:2 Führung in der 65. Minute.

Die Herzlaker erhöhten abermals den Druck und reagierten mit wütenden Angriffen. Sie scheiterten aber entweder an der gut eingestellten Abwehr der Emslager, oder am heute überragenden Torwart Tim Beerling, der mit seinen Paraden die Zuschauer zum Staunen und die gegnerischen Angreifer zur Verzweiflung brachte. So blieb es beim umjubelten 3:2 Sieg für unser Mannschaft.

Glückwunsch dem Team und vor allem dem Trainergespann, die trotz der Unwegsamkeiten vor Spielbeginn eine toll eingestellte Mannschaft auf den Platz gebracht hat.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>