0:2 beim TUS Aschendorf – Gründonnerstag Derby gegen Gr. Hesepe (19 Uhr/CCI)

Beim Aufstiegsaspiranten TUS Aschendorf gab es eine 0:2-Niederlage für die Erste des VfL. Dabei kann vor allem die Devise genannt werden: wer keine Tore schießt, kann auch nicht gewinnen. Dieses traf einmal mehr bei unserer Mannschaft zu. Nach durchaus verteiltem Spiel in der ersten halben Stunde zeigte der Schiedsrichter für die Heimelf auf den Elfmeterpunkt. Stephan Rüther hatte im Liegen einen Schussversuch eines ASD-Stürmers im Strafraum gestört, wobei er seine Hand zur Hilfe nahm. Er bekam Gelb, der Elfmeter wurde vom Käptn des TUS sicher verwandelt. Danach passierte bis kurz vor dem Seitenwechsel fast nichts. Unser Team kam in den letzten Minuten vor dem Pausentee zu einigen vielversprechenden Szenen vor dem gegnerischen Tor, doch mehr als ein Schuss an den Außenpfosten kam dabei nicht heraus. Nach der Halbzeit verschlief unsere Elf den Beginn und lag nach 51. Minuten mit 0:2 zurück (Abseitsstellung des Torschützen ???). Bevor nun das Spiel des VfL wieder an Fahrt aufgenommen hatte, hatte Stephan Rüther nach einem Allerweltsfoul die 2. gelbe Karte kassiert und schaute die letzte halbe Stunde vom Spielrand zu. Merkwürdigerweise war diese Hinausstellung das Alarmzeichen für unsere Mannschaft, das Unmögliche doch noch zu versuchen. Aschendorf zog sich trotz Überzahl für den Rest der Spielzeit fast komplett zurück und wartete auf Konterchancen. Die gab es auch, wurden aber fast sämtlichst kläglich vergeben. Unser VfL machte es aber nicht besser. Wieder ein Ball an den Pfosten und in der 82. Minute gar ein vergebener Strafstoß (Andreas Hermes scheiterte am Torhüter, vorher war Philipp Hermes im 16er gefoult worden) waren die “Ausbeute” einer feldüberlegen geführten letzten halben Stunde des Spiels. Unter dem Strich wäre gegen einen ganz sicher nicht überzeugenden Gastgeber mehr drin gewesen, vielleicht sogar noch, wenn der Elfer etwa 10 Minuten vor Schluss erfolgreich verwertet worden wäre. So blieb eine letztlich nicht unverdiente, aber in großen Teilen auch zu verhindernde Niederlage übrig.

Am kommenden Gründonnerstag (21. April) kommt es um 19 Uhr zum Derby gegen den Nachbarn SV Gr. Hesepe. Die Heseper brauchen noch einige Punkte zum sicheren Klassenerhalt, kommen mit der Empfehlung eines 1:1 in Schwefingen. Es  wird  sicher ein spannendes und umkämpftes Spiel beim CCI in Rühle/Lohberg geben.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>