2:2-Remis gegen Tabellenzweiten

Neben der Zweiten, die ein wichtiges Erfolgerlebnis am letzten Freitagabend hatte, konnte auch die Erste mit einer guten Vorstellung gegen den Aufstiegskandidaten FC Leschede aufwarten. Am Ende stand nur ein 2:2-Unentschieden, besonders aufgrund der 1. Hälfte wäre auch ein Sieg nicht unverdient gewesen.

Tore:

(13.) 0:1 Bültel (direkt verwandelter Freistoß)

(27.) 1:1 Markus Gröninger (Kopfball aus 5 Metern nach Standard von der linken Seite)

(45.) 1:2 Knieper (nach schnellen Angriff über halblinks und guter Kombination stand der Torschütze ca. 12 m allein vor Tim Beerling und verwandelte sicher)

(57.) 2:2 Daniel Heidemann (nach schnellen Angriff über die rechte Seite und einer guten Hereingabe von Holger Möllerhaus, die Daniel aus 5 m verwandelte)

Unser VfL begann mit durchaus guten Angriffen und kam sehr bald zu guten Torchancen. Der erste schnelle Angriff der  Gäste über den immer gefährlichen Knieper konnte mit einem Foulspiel (??) unterbunden werden, der fällige Freistoß brachte das 1:0 für Leschede. Zu diesem Zeitpunkt überraschend. Unsere Mannschaft ließ sich davon nicht beeindrucken. Immer wieder wurden die Angriffsbemühungen der Lescheder frühzeitig unterbunden, eigene Gegenangriffe wurden z.T. gekonnt vorgetragen. Vor allem über die rechte Seite, wo Holger Möllerhaus nach langer Zeit mal wieder ein Spiel von Beginn zeigen konnte, wurde es häufig gefährlich für Leschede. Aus diesen guten Angriffen resultierten viele Standards. Eine solche Szene führte zum hochverdienten 1:1. Auch danach ein überlegenes Spiel unseres Teams. Doch wie leider so häufig konnten die Torchancen nicht genutzt werden. Wieder völlig überraschend und nicht verdient in der 1. Minute der Nachspielzeit der 1. Halbzeit die erneute Führung für die Gäste.

Nach der Pause verflachte das Spiel etwas. Die Lescheder Hintermannschaft hatte sich besser auf die Angriffe des VfL eingestellt. Doch plötzlich wurde ein erneut gut vorgetragener Angriff über die rechte Seite zum 2:2-Ausgleich genutzt. In der letzten halben Stunde folgte ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der Schlussviertelstunde kamen die Gäste etwas stärker auf, die Kraft ließ bei einigen Spielern des VfL nach. Letztlich blieb es beim Remis. In der Schlussphase kam etwas Hektik auf, weil der Schiedsrichter in manchen Situationen nicht sicher wirkte und z.T. auf beiden Seiten unverständliche Entscheidungen traf. In der Nachspielzeit bekam Stefan Pelster die gelb-rote Karte wegen Reklamierens. Zuvor hatte ein Lescheder Spieler mit einem absichtlichen Handspiel in der eigenen Hälfte einen aussichtsreichen Anfgriff unterbunden, wofür er die gelbe Karte sah.

Es bleibt ein erfreuliches Resultat mit einer guten Leistung (auf jeden Fall einer der besseren in der Saison). Wenn eine solche Leistung z.B. im letzten Spiel gegen Hesepe gezeigt worden wäre, wäre unsere Mannschaft als sicherer Sieger vom Platz gegangen. Es sind jetzt noch 5 Spiele, in denen das Ziel der 5. Platz sein sollte. Aufgrund der Verletztenliste (Gerrit Brink und Andreas Hermes konnten wegen aktueller Plessuren nicht spielen) sicher kein einfaches Unterfangen.

Nächstes Spiel: Sonntag, 8 Mai 2011, 15 Uhr, bei Sigiltra Sögel.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>