Erfolgreiches Wochenende der 1. Mannschaft nach Siegen gegen Grenzland Twist und Salzbergen

Mit jeweils 4:2 Toren konnte unsere 1. Herren die Spiele an diesem Wochenende gewinnen. Am Freitag war unser Team auf dem Bült in Twist erfolgreich und am heutigen Sonntag konnte man die Alemannen aus Salzbergen ebenfalls mit 4:2 bezwingen. In einem nicht hochklassigem Spiel merkte man beiden Mannschaften die Doppelbelastung an und es entwickelte sich in der 1. Hälfte ein Spiel ohne packende Torszenen, dafür aber mit vielen Fouls und Nickeligkeiten. Das 1:0 in der 26. Min. fiel nach einer Standardsituation und etwas glücklich für den VfL. Stefan Lammers schlug den Ball aus dem linken Halbfeld hoch in den gegnerischen Strafraum. Der Ball war lange in der Luft und sollte eine leichte Beute für den Gästetorhüter Marcel Frömming sein. Dieser ließ den Ball jedoch aus den Händen fallen und Andreas Hermes reagierte blitzschnell und traf zur 1:0 Führung. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der 2. Hälfte machten die Hausherren mehr Druck und konnten durch Uwe Rhode in der 55. Min.  das 2:0 erziehlen. Daniel Heidemann setzte sich auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch und bediente Uwe  Rhode mit einer herrlichen Flanke, der mit einem sehenswerten Flugkopfball sein mittlerweile 4. Tor im 4. Punktspiel erzielte. Das 3:0 in der 73. Min. schoss Daniel Heidemann dann selber nach schöner Vorarbeit von Martin Rüther.  Das 4:0  in der 78. Min, war ein Foulelfmeter, den Stefan Lammers sicher verwandelte. Vorausgegangen war ein Foul an Holger Möllerhaus, der mit dem Ball in den gegnerischen Strafraum eingedrungen war und versucht hatte, sich gegen gleich drei Gegenspieler durchzusetzen. Dabei brachte einer der Salzbergener Holger elfmeterreif zu Fall. Zu diesem Zeitpunkt dachten die Zuschauer und sicherlich auch einige Spieler des VfL, dass das Spiel gelaufen ist. Doch mit den Anschlusstreffern in der 82. Min. durch Niemeyer und in der 84. Min. durch Schubring wurde es noch einmal spannend. Durch Unkonzentriertheit und Leichtsinn wurde der Gegner nochmals aufgebaut, was dem Emslager Trainer Hermann-Josef Bruns gar nicht gefiel und die Spieler daher umgehend nach dem Spiel geschlossen in die Mannschaftskabine zitierte, um die Nachlässigkeiten direkt anzusprechen.

Die Mannschaft und der Trainer sind auf einem guten Weg und werden sich am kommenden Wochenende wieder einer Doppelbelastung stellen. Am Freitag um 19.30 Uhr  ist ein Spiel beim guten Aufsteiger in  Geeste. Am Sonntag spielt unsere 1. dann um 15.00 Uhr in Freren.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>