Die I. Herren verliert gegen Altenlingen unglücklich mit 1:2

Mit einer stark ersatzgeschwächten Truppe musste Hermann- Josef Bruns am Freitagabend gegen die Mannschaft von Rüdiger Grüner antreten. Aus beruflichen Gründen fehlten Stefan Lammers und Matthias Heidemann. Verletzungsbedingt fällt Martin Rüther noch einige Zeit aus. Andre Stroot hat am gestrigen Freitag in Haren geheiratet. Wir gratulieren ihm und seiner Frau Jana ganz herzlich und wünschen dem jungen Paar alles Gute für die gemeinsame Zukunft. Da Andre seinen Schwager Stefan Rüther als Trauzeugen gewählt hat, konnte dieser ebenfalls nicht mit von der Partie sein.
Aufgrund der vielen Ausfälle war die Mannschaft aus Lingen klar favorisiert und die Zuschauer waren gespannt auf die Aufstellung der Heimmannschaft. Christoph Görtz, Sebastian Ortmeier, Johannes Lakeberg und Holger Möllerhaus spielten von Beginn an, und um es vorweg zu nehmen, sie machten ihre Sache mehr als gut.
Der Trainer hatte die Mannschaft sehr gut eingestellt und ließ mit Daniel Heidemann, Uwe Rhode und Holger Möllerhaus gleich drei Stürmer auflaufen. Die Altenlingener waren zu Beginn des Spiels zwar die bessere Mannschaft und Tim Beerling mußte einige Male sein ganzes Können unter Beweis stellen um nicht in Rückstand zu geraten. Im weiteren Verlauf des Spiels kamen die Hausherren über den Kampf und großen läuferischen Einsatz besser ins Spiel und hatten durchaus einige Kontermöglichkeiten. Zur Halbzeit stand es zwar 0:0, die Zuschauer sahen jedoch ein kampfbetontes, lebendiges Spiel mit einigen Torraumszenen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit bekamen die Emslager einen Freistoß aus halbrechter Position zugesprochen. Die Entfernung zum Tor betrug ca. 20 Meter. Marius Ahlers, der bis dato auf der linken Außenbahn ebenfalls ein gutes Spiel abgeliefert hatte legte sich den Ball zurecht. Mit seinem starken linken Fuß beförderte er den Ball dann unhaltbar für den Gästetorwart in den linken oberen Torwinkel. Ein Traumtor! Zuschauer und Spieler waren gleichermaßen schlicht schier aus dem Häuschen. Leider dauerte die Freude nicht lange, denn direkt vom Anstoß setzte sich Kevin Thomas mit einem schönen Solo gegen die Emslager Abwehr durch und konnte in der 54. Min. ausgleichen.
Das Spiel blieb sehr spannend. Die Gäste waren die spielerisch bessere Mannschaft und erspielte sich einige gute Tormöglichkeiten, die der gut aufgelegte Torwart Tim Beerling entschärfen konnte. Emslage blieb immer mit Kontern gefährlich und als Grüner den Libero auflöste, hatte Daniel Heidemann die Chance zum Führungstreffer, als er alleine vor dem bis zur Strafraumgrenze herausstürmenden Torhüter auftauchte, aber nicht an diesem vorbeikam. In der 87. Min. erzielte Max Veer, nach einem Abwehrfehler den etwas glücklichen, aber sicherlich nicht unverdienten Siegtreffer für die Altenlingener.
Für die tapfer kämpfenden Emslager war der späte Siegtreffer sehr deprimierend, was man den Spielern und dem Trainer auch sichtlich anmerken konnte.
Positiv bleibt festzuhalten, dass die dezimierte Mannschaft eine leidenschaftliche Leistung abgeliefert hat und sich sehr präsent und lautstark auf dem Platz gezeigt hat.
Am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr ist das nächste Spiel in Fullen gegen Darme.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>