Die I. Herren schlägt Varenrode mit 4:1

Vier Tore geschossen und endlich wieder drei Punkte eingefahren stellten Trainer, Mannschaft und Zuschauer nüchtern fest.

Mit Varenrode hatte der VfL zwar nur den Tabellenletzten der Kreisliga Mitte besiegt, dennoch war dem Team von Hermann-Josef Bruns die Erleichterung und Freude nach dem Abpfiff anzumerken, da der letzte Heimsieg vom 25.11.2011 datiert (2:1 gegen Geeste). Mit Matthias Heidemann (Knöchelverletzung), Gerrit Brink (Studium), Stefan Hengstermann (Oberschenkelzerrung) fielen kurzfristig noch drei Spieler aus, sodass Marius Leigers aus der A- Jugend auf der Reservebank Platz nahm. Weitere Ergänzungsspieler waren der eben erwähnte Hengstermann sowie Martin Rüter, der nach über zweimonatiger Verletzungspause wieder ins Spielgeschehen eingriff.

Der VfL war von Beginn an die bessere Mannschaft und markierte nach einem schönen Angriff über die recht Seite in der 10. Minute das 1:0 durch Marius Ahlers. In der 32. Minute erzielte Andre Stroot mit einem sehenswerten Distanzschuss das 2:0. Der VfL hatte den Gegner nun voll im Griff und stand sehr gut in der Abwehr,  sodass unser Keeper Tim Beerling nicht einen Ball parieren musste. Mit dieser Führung ging es dann in die Halbzeit.

Direkt nach dem Wiederanpfiff wurde Philip Hermes ca. 20 Meter in halblinker Position vor dem gegnerischem Tor gefoult. Den fälligen Freistoß zirkelte Andre Stroot auf den langen Pfosten, wo sich Stefan Lammers in die Luft schraubte und mit einem schulmäßigen Kopfball den Ball in das lange Eck des gegnerischen Gehäuses zum 3:0 unterbrachte. Spätestens jetzt war das Spiel gelaufen. Leider auch in den Köpfen der Spieler, denn anstatt konzentriert und zielstrebig weiter nach vorne zu spielen,  entwickelte sich ein Spiel mit vielen Fehlpässen und Unstimmigkeiten. Der Weckruf kam in der 74. Minute, als Philipp Tekaat mit einem Traumtor von der Strafraumgrenze unhaltbar für Tim Beerling in den rechten, oberen Torwinkel abschloss. In der 80. Minute hatte Wolle Bruns seine beste Szene des Spiels. Er eroberte sich den Ball auf der rechten Seite, ließ seinen Gegenspieler aussteigen und legte den Ball für Uwe Rohde auf, der eiskalt zum 4:1 einschob. Andre Stroot hätte durchaus noch erhöhen können, als er völlig frei vor dem gegnerischen Torwart auftauchte, aber auch Varenrode vergab noch eine Großchance, als ein Kopfball an die Latte prallte.

Mit Varenrode hat man den Tabellenletzten besiegt. Am kommenden Sonntag kommt der Tabellenführer aus Dörpen. Mit einem Sieg kann die Truppe von Jonny Bojer den Aufstieg perfekt machen. Anstoß ist um 15.00 Uhr in Fullen. Nicht vergessen, Sonntag ist Muttertag!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>