Ü 40 Kicker im neuen Outfit.

oben v. li. Heinz-Hermann Lake, Willi Bahns, Willi Hermes, Hubert Otten, Josef Thyen, Jürgen Ahlers, Martin Schulte, Clemens Gebben, Wernern Rühlmann - unten von links: Jürgen Lammers, Josef Rojer, Dieter Backs, Anton Hüsers, Reiner Zöllner, Jürgen Borker, Norbert Bahns, Michael Kämper

In einem neuen Trikotsatz konnte sich die Alte- Herrenmannschaft Ü 40 beim Spiel gegen Olympia Laxten präsentieren. Das Trikot wurde vom Sportkamerad Michael Kämper (Kämpes), über einen Sponsor organisiert, der nicht genannt werden möchte. Ein herzliches Dankeschön von der Mannschaft dafür an Michael und dem anonymen Spender.

Am Trikot hat es sicherlich nicht gelegen, dass die Mannschaft bei dem Gastgeber aus Lingen mit 1:6 Toren unterging. „Wir waren sch… und die richtig gut.“ So brachte es der Trainer Willi ( Mister 1000%) auf den Punkt. Der Kommentar von Anton (Töne) untermauerte diese Einschätzung: „Das war ja wie Spanien gegen Irland und wir waren nicht Spanien“.

Trotz der deutlichen Niederlage war es ein sehr faires Spiel, in der die Emslager Hintermannschaft dem Gegner das Tore schießen, gerade in der 1. Halbzeit, leicht gemacht hat. Zweimal trafen die Laxtener nach eklatanten Abwehrfehlern und einmal traf Josef (Jesus) mit einem herrlichem Kopfball in das linke untere Toreck, unhaltbar für Rainer (Zölle) ins eigene Tor.

Das schönste Tor des Tages schoss jedoch eindeutig der VfL. Dieter Backs wurde auf der rechten Seite mit einem langen, hohen Ball geschickt. Es kam zu einem Laufduell zwischen  zwei Gegenspieler und den wahrscheinlich von Langeweile geplagten Torhüter der Laxtener, der aus seinem Tor herausstürmte. Dieter erreichte den Ball als Erster an der rechten Ecke des Sechzehners. Den auftrumpfenden Ball drosch er sehr hoch in den verregneten Lingener Abendhimmel in Richtung Tor. Der Ball war so lange unterwegs, dass alle Beteiligten in Ruhe darüber diskutieren konnten, ob er nun ins Tor trifft oder auch nicht. Der Ball senkte sich wieder in Richtung gegnerisches Tor, trumpfte auf der Torlinie auf und schlug direkt unter der Latte ein. Die Freude über das Tor hielt sich bei den Emslagern jedoch in Grenzen, eher schon über den erlösenden Abpfiff, der kurz darauf folgte.

Nach dem Spiel luden die gastfreundlichen Laxtener noch zu einem Bier ein und man war sich einig, dass der Sieg auch in der Höhe in Ordnung war. Der immer gut gelaunte Norbert (Barny) brachte es mit seiner positiven Grundeinstellung auf den Punkt: „Hier brauchen wir erst mal nicht wieder hinfahren.“ Wie schon am Anfang erwähnt, an den neuen Trikots hat es nicht gelegen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>