Wieder deutliche Auswärtsniederlage – 2:5 im Derby in Schwefingen

Im Nachholspiel gab es auch im letzten Spiel des Jahres 2014  eine deutliche Abfuhr, am Ende stand es 2:5 bei den SF Schwefingen.

Nachdem es am 1. Adventssonntag ein 0:4 in Spelle gegeben hatte, jetzt wieder eine klare Niederlage in einem Auswärtsspiel. Doch anders als vor Wochenfrist begann das Spiel für den VfL sehr positiv. In der 1. Minute erzielte David Brink mit der 1. Chance das 1:0. Doch verlieh dieses Tor keine Sicherheit. Die Schwefinger kamen bald immer besser ins Spiel und erzielten in der 17. und 23. Minute zwei Tore, zum Teil nach groben Fehlern im Mittelfeld. Danach hatten die Hausherren das Spiel ziemlich sicher im Griff, die Abwehr ließ kaum etwas zu. Und unsere Mannschaft tat sich sehr schwer. Es wurde sehr viel durch die Mitte versucht, doch blieb man immer wieder hängen. So ergaben sich im Grunde in den letzten 20 Minuten der 1. Hälfte kaum nennenswerte Torszenen auf beiden Seiten.

Nach der Pause erhöhten die Gastgeber auf 3:1 (49.). Danach einige wütende und auch unkoordinierte Aktionen unseres Teams nach vorne. Wieder ein folgenschwerer Abspielfehler im Mittelfeld, ein Konter der SF folgte => 4:1. Wieder nur wenige Minuten später (66.) das 5:1, nachdem Tim Beerling einen Schuss nur abklatschen konnte und ein Schwefinger aus Nahdistanz (Abseits?) verwandeln konnte. Zu diesem Zeitpunkt sah es mehr als böse aus.

Doch danach schraubten die Hausherren ein wenig zurück und ließen dem VfL zum Teil auch etwas Platz. Doch mehr als ein 2:5-Anschlusstreffer in der 90. Minute durch Marcel Hagengers sprang dabei nicht heraus.

Somit geht man als Tabellensiebter in die herbei gesehnte Winterpause. Im neuen Jahr kann man mit frischen Kräften und vollständigem Kader einen neuen Angriff auf die vorderen Plätze starten.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>