Gelungenes Trainerdebüt – 0:0 beim Tabellenzweiten

Nach über 4 Monaten des Wartens und der Vorbereitung unter teils schwierigen Bedingungen konnte heute Nachmittag endlich der Start in die Rückserie in der Möbel Wilken Fußballkreisliga erfolgen. Und dann gleich ein sehr schweres Spiel beim ambitionierten FC Leschede, 2. in der Tabelle. Doch am Ende stand es torlos zwischen diesen beiden Teams.

Der VfL zeigte dabei unter der Regie des neuen Trainergespanns Tim Schmidt-Weichmann und Oliver Peters eine taktisch und kämpferisch/läuferisch sehr wertvolle Leistung.

In der Anfangsformation stand auch der Neuzugang, gleichzeitig Rückkehrer zum VfL, Dennis Bahns. Doch er tat sich wie die gesamten Offensivkräfte schwer, es gab kaum ein Durchkommen bis in die Spitze oder gar in den 16er der Lescheder.  Im Tor stand Marek Hülsmann für den noch verletzten Tim Beerling, Marek machte seine Sache sehr gut.

Die 1. Hälfte war von beiden Seiten sehr taktisch geprägt, keine Elf wollte in Rückstand gehen. So gab es insgesamt kaum Torraumszenen, geschweige denn ernsthaft zu nennende Torchancen.

In der 2. Hälfte kam unsere Mannschaft zunächst etwas offensiver ins Spiel, diese Phase dauerte eine Viertelstunde lang. Danach erhöhte der Gastgeber den Druck, ohne dabei spielerisch überzeugen zu können. Vieles ging bei ihnen auch nur über Einsatz und Kampfeswille. Nach ca. 70 Minuten igelten sie sich ein wenig in der Emslager Hälfte ein, eine Ecke nach der anderen segelte in den Strafraum. Daraus resultierten dann innerhalb von 2 Minuten die größten Torchancen des gesamten Spieles für den FCL, doch einige Male konnte Marek mit hervorragenden Paraden den Rückstand verhindern. In der Schlussviertelstunde war der Druck der Hausherren dann nicht mehr ganz so enorm, wirklich gefährliche Szenen konnten sie sich nicht mehr erarbeiten.

So blieb es denn beim 0:0-Remis, mit dem unsere Mannschaft gut leben konnte, das sie sich aber durch hervorragenden Einsatzwillen und hohe taktische Disziplin redlich verdiente.

Erwähnenswert sicherlich das Comeback von Daniel Heidemann, der in den letzten 15 Minuten nach langwieriger Verletzungspause erstmals wieder zum Einsatz kam! Sein letztes Spiel ist fast drei Jahre her gewesen. Weiter so, Daniel!

 

Am kommenden Sonntag (15 Uhr)  steht dann ein Derby auf dem Spielplan, Gegner im Heimspiel in Groß Fullen ist der Nachbar SV Germania Twist. Die 1:2-Niederlage im Hinspiel dürfte den meisten noch im Kopf sein, es gilt sicher, die knappe Niederlage wettzumachen. Der VfL hofft auf die Unterstützung seiner Fans!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>