3:1-Sieg in Spelle mit starker Leistung

Unsere Erste Fußballherren holte sich am Sonntagnachmittag die für einen Tag an den SV Surwold abgegebene Tabellenführung in der Kreisliga Emsland zurück. Mit einer starken Leistung holte man im Spitzenspiel bei der Reserve des SC Spelle-Venhaus einen wichtigen 3:1-Sieg.

Tore:

0:1 (7.) Andre’ Stroot (nach Vorlage von Rene’ Hermes)

1:1 (44.) Schuss aus 16 m nach Fehler/Ballverlust in der Vorwärtsbewegung auf der rechten Seite des VfL

1:2 (52.) Stefan Hengstermann (flacher Direktschuss am langen Pfosten nach Freistoß von der linken Seite)

1:3 (68.) Marius Ahlers (nach mustergültigem Pass von Rene’ Hermes)

 

In einem gutklassigen Spiel zeigten beide Teams ansprechende Leistungen. Nach der frühen Führung durch Andre’ Stroot gelangen den Gastgebern mehrere gute Angriffsaktionen. Ein Freistoß landete nach ca. 20 Min. an der Latte. Doch auch unsere Mannschaft spielte mit.  Nach einem schönen Pass tauchte Rene’ Hermes allein vor dem Torwart auf, der mit einer Superreaktion das 2:0 verhinderte. Nachdem die ersten Zuschauer schon zum Pausenkaffee unterwegs waren, kam es unnötigerweise noch zum nicht unverdienten Ausgleich für die Speller. Am 16er kam der Torschütze frei zum Schuss, keine Abwehrchance für den gut aufgelegten Tim Beerling. Mit dieser neuen Power drängten die Hausherren nach der Pause auf die Führung. Bereits 3 Min. nach Wiederanpfiff ein kapitaler Fehler von Patrick Grote, der für Philipp Hermes (Urlaub) in der Viererkette spielte. Sein zu kurzer Rückpass kam nicht bei T. Beerling an, ein Speller Stürmer konnte den Ball aufnehmen. Patrick versuchte, den Fehler mit einer riskanten Grätsche wettzumachen (Foul, Elfmeter, rote Karte). Den fälligen Elfer parierte Tim mit einer starken Leistung. Die Situation war offenbar die Schlüsselszene für dieses Spiel. Die Speller hatten in der Folgezeit zwar mehr vom Spiel, doch der VfL hielt kämpferisch und auch spielerisch mit guten Ansätzen dagegen. Nach einem Foul auf der linken Seite konnte St. Hengstermann völlig unbedrängt den Ball verwerten. Der Gegner probierte alles, doch durch die starke kämpferische Leistung aller Emslager wurden viele Angriffe gestört oder abgewehrt. Und gekontert wurde auch noch gut: Nach einer Balleroberung im rechten Mittelfeld bekam Rene’ Hermes den langen Diagonalball unter Kontrolle, steckte die Kugel zu M. Ahlers durch, der dann allein vor dem Torhüter auftauchte und sicher verwandelte. Mit dieser sicheren Führung gelang es in den letzten gut 25 Minuten, der gute Schiri ließ 5 Minuten nachspielen, das Spiel nach Hause zu schaukeln. Auch die dann eingewechselten Spieler schlossen sich der Gesamtleistung ohne Abstriche an, sodass es beim letztlich verdienten 3:1 blieb.

Da andere Teams auf den vorderen Plätzen wiederum Punkte ließen, führt der VfL jetzt mit 2 Punkten vor Surwold die Tabelle an. Es bleibt aber sehr spannend, dahinter gibt es eine Versammlung mit Teams mit 17 und 16 Punkten.

Am nächsten Sonntag, 20. Oktober, kommt mit dem SV Esterwegen ein spielstarker Gegner nach Fullen, wie unlängst im Pokalspiel schon  deutlich geworden war. Spielbeginn: 15 Uhr.

 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>