VfL III: Unentschieden gegen direkten Konkurrenten

Am gestrigen Mittwochabend konnte die Dritte einen Punkt aus Osterbrock mitnehmen. Nach 90 Minuten stand es, nach einer turbulenten Schlussphase, 4:4.
Nach einer 2:0-Führung des VfL stand es zur Halbzeit 2:1 (Tore durch Jürgen Krallmann und Michael Heidemann). Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff wurde der alte Abstand durch Uwe Masuth wiederhergestellt. Leider ließ der VfL nun nach und die Gastgeber kamen immer besser ins Spiel. Dadurch kam es in der zweiten Hälfte je zu einem Treffer der Latte und des Pfostens sowie zwei Tore für Osterbrock zum zwischenzeitlichen 3:3. In der 90. Minute brachte Michael Heidemann den VfL dann nochmal durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung. Diese hielt aber nur für eine Minute, da Osterbrock im direkten Gegenzug die Torchance zum Ausgleich nutzen konnte. Nach Abpfiff ärgerten sich die Emslager noch über drei Situationen, in denen der Schiedsrichter nicht auf den Elfmeterpunkt für den VfL zeigte, obwohl klare Hand- und Foulspiele vorangegangen waren. Dennoch ist dies nicht als Entschuldigung für das Unentschieden anzunehmen. Denn am Ende des Spiels ist der Verlust von zwei Punkten dadurch entstanden, dass das Spiel nicht konsequent beendet wurde.

Das nächste Spiel findet am Freitag um 19:30Uhr gegen die zweite Mannschaft von Rütenbrock auf dem Sportplatz in Versen statt. Wie immer sind die Zuschauer herzlichst eingeladen vorbeizuschauen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>