Tischtennis: VfL überwintert auf Relegationsplatz

Die Berg- und Talfahrt der ersten Tischtennismannschaft in der Bezirksliga geht weiter. Aus den letzten drei Hinrundenspielen wurden 2:4 Punkte geholt. Damit stehen 6:12 Punkte zu Buche. Der VfL Emslage ist punktgleich mit dem direkten Abstiegsrang, auf dem Werlte steht und dem 7. Platz, der für Papenburg den ersten Nichtabstiegsplatz bedeutet.

Im Spiel gegen den Herbstmeister Ankum schlug sich der VfL achtbar. Leider gingen alle drei Eingangsdoppel verloren. Folglich war nicht mehr zu holen als eine 4:9 Niederlage.

Wesentlich spannender ging es gegen den direkten Konkurrenten gegen den Abstieg Sparta Werlte zu. Durch die Doppelumstellung konnte man mit 2:1 in Führung gehen. Doch leider gingen in der Folge drei Spiele im Entscheidungssatz knapp an die Werlter. Christian Bahns und Christoph Schepers sorgten für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Vor allem im hart umkämpften Spitzenspiel der beiden Ligaprimusse behielt Christoph erstmalig gegen Rainer Klaßen die Oberhand. Leider wurden erneut zwei Spiele im fünften Satz verloren. Die Siege im unteren Paarkreuz waren nur noch Ergebniskosmetik, da im Schlussdoppel gegen die ungeschlagenen Lüker/Klaßen kein Kraut gewachsen war. Trotz 32:30 Sätzen musste man Werlte zum 9:7 Sieg gratulieren. Eine in dieser Form doppelt bittere Niederlage, zumal Werlte damit an uns in der Tabelle vorbeizog.

Allerdings blieb noch eine Chance im letzten die Abstiegsränge wieder zu verlassen. Es musste jedoch ein Sieg gegen die alten Weggefährten aus Lorup her. Die letzten vier Spiele gegen die Truppe vom Hümmling wurden allesamt knapp gewonnen. Zwar wurde der Start mal wieder verpatzt. Das Doppel 2 Bürkle/Temmen verlor hauchdünn gegen die Topgesetzten Wilmes/Gerdes. Erinnerung an das Werlte-Spiel und die vielen knappen verlorenen Entscheidungssätze wurden wach. Doch Nerven und Glück wendeten sich wieder auf die Seite des VfL. Vier 5-Satzspiele wurden daraufhin nach Hause gebracht. Schnell stand es 8:3 und Matze Temmen machte mit seinem zweiten Einzelerfolg am Tag den 9:4 Entstand klar. Ausschlaggebend war vor allem das 4:0 im oberen Paarkreuz, das so nicht unbedingt zu erwarten war. Unsere Freunde aus Lorup stehen nun mit dem Rücken zur Wand abgeschlagen am Tabellenende. Wir drücken dennoch für die Rückrunde die Daumen.

Für den VfL Emslage ist noch alles drin. Mit nur einem Punkt mehr wäre man 6. mit einem Punkt weniger 9. Es wird also extrem spannend im Kampf gegen den Abstieg in der Bezirksliga Weser/Ems Süd. Zuvor wird eine schöpferische Winterpause eingelegt. Im Januar/Februar geht es dann wieder an die Tische.

Erwähnen sollte man noch, dass Christoph Schepers mit nur einer Niederlage bester Spieler der Liga ist. Mit insgesamt 46:48 Einzeln ist der VfL Emslage als Neuling in der Bezirksliga konkurrenzfähig. Zu verbessern sind die Doppel. Diese sind mit 10:20 ausbaufähig.

Nachlesen kann man alle Ergebnisse bei http://ttvn.clicktt.de

Die erste Herren vlnr: Christian Bahns, Karsten Blübaum, Mathias Temmen, Uli Engling, Johannes Tenbruck, Dimitri Bürkle, Christoph Schepers

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>