Überraschungssieg gegen SV Bawinkel

Nach der klaren 0:9-Schlappe aus der Hinserie haben nur die wenigsten dem Tischtennisteam aus Emslage einen Erfolg zugetraut. Doch mit einer starken Mannschaftsleistung und einer nochmaligen Steigerung konnte am vergangenen Samstag der haushohe Favorit Bawinkel mit 9:7 in eigener Halle geschlagen werden.

Der VfL gelangte bereits mit der taktischen Umstellung der Doppel auf die Gewinnerstraße. Da bislang überwiegend nur das Stammdoppel Schepers/Engling gepunktet haben und die beiden anderen Doppel leer ausgingen, stellte man nun Engling/Mebben und Schepers/Leuchters auf…beide gewannen ihr Eingangsdoppel. Nach dem Verlust des 3. Doppels Meyer/Bartsch und dem Gewinn der beiden Einzel im oberen Paarkreuz durch Schepers und Engling war schnell eine 4:1 Führung da. Allerdings gingen die anschließenden 3 Einzel verloren und nun lastete der Druck auf Neuling Thomas Leuchters, den er mit Bravour meisterte und seinen ersten Einzelerfolg für die 1. Mannschaft erzielte.

Mit einer 5:4 Führung ging es in die 2. Einzelrunde. Wieder gewinnen Schepers und Engling ihre Einzel deutlich und erhöhen somit auf 7:4. Es fehlten also nur noch 2 Punkte zum Sieg. Leichter gesagt als getan gegen die im mittleren und unteren Paarkreuz favorisierten Bawinkler. So gingen auch alle Enzel verloren…alle bis auf der Marathonkrimi von Arne Meyer gegen Klaus Lübbers. Nach mehreren Matchbällen auf beiden Seiten behielt Meyer schließlich mit 17:15 im Entscheidungssatz die Oberhand (ein Satz geht eigentlich nur bis 11).

Die Halle war mittlerweile mit ca. 20 Zuschauern gut gefüllt und nach der nervenzerreißenden Stille der letzten spannenden Minuten entlud sich nun die Anspannung in lange nicht da gewesener Stimmung in der Rühlerfelder Sporthalle.

Bei 8:7 musste das Abschlussdoppel entscheiden. Nach der Umstellung mussten nun also Engling/Mebben ran. Würden sie auch das Topdoppel der Gegner bezwingen können? Ja sie konnten…mit einer fehlerfreien Partie und einem 3:0 Sieg war der erste Sieg der Rückserie perfekt….und die Aufholjagd auf den Klassenerhalt eingeläutet mit folgendem Zitat von Tobias Bartsch im Tischtennisforum TT-News: “So jetzt muss es in Lorup so weiter gehen….”.

Das Spiel findet am kommenden Samstag in Lorup statt. Nächstes Heimspiel ist am 14.02. gegen Spitzenreiter Nordhorn.

Tabelle und Ergebnisse hier im Detail.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar