Klarer 4:0 Sieg gegen Lengerich-Handrup. Hermes und Brink treffen doppelt.

1:0 Rene Hermes (2. Min. FE.)
2:0 David Brink (60. Min.)
3:0 David Brink (77. Min.)
4:0 Rene Hermes (79. Min.)

Einen klaren Sieg konnte unsere I. Mannschaft gegen den SV Lengerich-Handrup im heutigen Heimspiel einfahren. Ein Sieg, der unterm Strich auch in der Höhe verdient war, denn die viel kritisierte Abwehr um Torhüter Beerling und Abwehrchef Phillip Hermes stand ausgesprochen sicher und war zu jeder Zeit Herr der Lage.
Es ging auch gleich gut los für die Hausherren, denn bereits in der zweiten Minute wurde Christoph Goertz im gegnerischen Sechzehner elfmeterreif umgegrätscht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Rene Hermes sicher zur 1:0 Führung.
Danach entwickelte sich, zu Ungunsten der Zuschauer, ein sehr zähes Spiel, welches sich überwiegend im Mittelfeld abspielte und nur wenig Torchancen bot. In der 37. Min. hätten die Gäste den Ausgleich erzielen können, als Tim Beerling eine Hereingabe von der rechten Seite nicht festhielt und die Abwehr den Ball in höchster Not zur Ecke klären konnte.
Für Emslage hatte Rene Hermes noch eine gute Gelegenheit, als er in der 41. Min. vom Strafraumeck aus der Drehung aufs Tor schoss und Torhüter Rene Krannich den Ball mit  Mühe noch entschärfen konnte. Kurz danach pfiff der gute Schiedsrichter Wekenborg zur Halbzeitpause.
Auch die zweite Halbzeit war zu Beginn sehr von Taktik  geprägt. Beide Teams waren  auf die Sicherung der Abwehr bedacht, so dass das Spielgeschehen hauptsächlich im Mittelfeld stattfand. Bis zur 60. Minute.  Dann wurde Rene Hermes in zentraler Position im Mittelfed der gegnerischen Hälfte angespielt und behauptete den Ball gegen zwei Gegenspieler. Mit einem feinem Zuspiel setzte er den starken Christoph Goertz in Szene, der den Ball auf den mitgelaufenen David Brink spielte und dieser den Ball zum  2:0 über die Torlinie bugsierte. Jetzt versuchten die Gäste mehr Druck auf das Gehäuse des VfL auszuüben, was in gleicher Weise mehr Räume für die Emslager Offensive bot.
Diese Räume nutzte eimal David Brink in der 77. Minute, als er sehr clever und kaltschnäuzig mit der Hacke den 3:0 Treffer erzielte. Zum 4:0 traf dann Stürmerkollege Rene Hermes in der 79. Minute. Dieser staubte mit dem Kopf ab, als Torhüter Krannich einen strammen Schuss von Patrick Goertz nur abprallen lassen konnte.
Wie anfangs schon gesagt, ein auch in der Höhe verdienter Sieg, da gerade die Abwehr sehr gute Arbeit geleistet und sich taktisch sehr diszipliniert verhalten hat. Sie hat kaum Tormöglichkeiten zugelassen und wenn dann mal ein Ball auf´s Tor kam, war Tim auf dem Posten.
Glückwunsch dem Team und dem Trainer zu der guten Leistung und den verdienten drei Punkten.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Herzlichen Glückwunsch, ein schöner Sieg!
    Eine geschlossene Mannschaftsleistung, die aufmerksame und direkte Defensivarbeit aller Mannschaftsteile, die phasenweise gute Laufarbeit und die gute Physis einiger Spieler bis zum Abpiff konzentriert weiter zu spielen (viele Tore fallen in den letzten 20 Minuten) haben heute den Unterschied ausgemacht.

    Gruß
    Alois Otten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>