Testspielsieg – Sonntag Rückrundenstart

Zu einem hochverdienten 3:0 Erfolg kam der VfL am gestrigen Mittwochabend im Testspiel gegen den Kreisligisten Union Meppen. David Brink sowie zweimal Daniel Heidemann erzielten die Tore zum Sieg, der schon zur Halbzeit feststand. Gegenüber den Spielen in Lähden und gegen Grenzland Twist war eine deutliche Verbesserung festzustellen. Die Gäste kamen lediglich zweimal durch grobe Fehler im Spielaufbau des VfL zu Chancen, konnten diese jedoch nicht verwerten. Im zweiten Durchgang war ein höherer Sieg möglich, doch zu einem Torerfolg kam es nicht mehr.

Am kommenden Sonntag, 28.02., trifft die Elf von Trainer Klaus-Dieter Weinert auf den Haselünner SV. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Ob auf dem Sportplatz in Fullen oder am CCI gespielt wird, entscheidet sich im Laufe der Woche. Verzichten muss der VfL auf alle drei Neuzugänge. André Stroot und Markus Grönninger fehlen schon seit einiger Zeit und stehen auch in den nächsten Wochen / Monaten nicht zur Verfügung. Mit Stefan Pelster ist jetzt auch der dritte Neue verletzt und muss 2-3 Wochen pausieren.

Die Vorbereitung unserer Mannschaft verlief eher schleppend. Durch viele Verletzte musste in den Testspielen viel experimentiert werden. Auch die Trainingsbeteiligung mit nur knapp über 60% ist bedenklich und spricht nicht für eine gelungene Vorbereitung. Doch nun gewinnt die Fußballweisheit von Adi Preißler an Bedeutung: “Grau ist alle Theorie – Entscheidend ist auf´m Platz”. Und dort steht am Sonntag mit dem kleinen HSV ein unbequemer Gegner, schließlich ist die Elf von Brank Dragutinovic zum Siegen verdammt. Mit erst 10 Punkten hat der HSV bereits 5 Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und ist auswärts seit einem halben Jahr ohne Sieg.

In der Winterpause hat sich beim Gegner einiges getan. Mit Michael Robben (Karriereende) und Andre Beyer (TuS Lingen) verließen zwei Spieler den Verein, doch mit Thorsten Vox (USA-Aufenthalt) und Christian Lügering (TuS Lingen II) konnte man zwei Neuzugänge gewinnen. Am Dienstagabend gelang der Elf ein klares 6:0 bei Viktoria Gersten. Dort präsentierten sich beide Stürmer (Michael Lühn, Andreas Hüring (Foto)) in Torlaune und erzielten jeweils zwei Treffer. Doch auch die Nachwuchskräfte Lukas Boven und Tim Stegemeyer trafen in der Vorbereitung mehrfach.

Beim Blick auf die Tabelle wird deutlich, dass das Spiel eine große Chance für den VfL Emslage bietet. Mit einem Sieg würde man den Gästen auf 11 Punkte enteilen. Eine Niederlage würde unser Team tief in den Abstiegssumpf ziehen und für die nächsten Wochen etliche Abstiegsendspiele bescheren. Mit absoluter Einsatzbereitschaft und hundertprozentiger Einstellung ist ein Sieg gegen den Haselünner SV möglich. Wäre schön, wenn die Mannschaft in diesem wichtigen Spiel von einer Vielzahl an Fans unterstützt wird.

ahuering

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>