Tischtennis

Geschichte
Seit der Vereinsgründung besteht beim VfL Emslage eine  Tischtennisabteilung. Der damalige Lehrer der Grundschule Rühlermoor August Ferneding gründete 1965 seinerzeit noch unter dem Vereinsnamen VfB Rühlermoor die Tischtennisabteilung und führte seine einstigen Schüler zu heute technisch ausgereiften Spielern heran. Manche spielen heute nicht mehr. Aber einige greifen heute noch zum Schläger; um nur einige „Alte Hasen“ zu nennen: Werner Altevers, Heinz Grothe oder Franz Kock haben das Spiel mit dem Schläger noch bei August Ferneding erlernt.

In den darauf folgenden Jahren wuchs in Emslage eine wahre Tischtennis-Hochburg heran. Eine ganze Reihe an Eigengewächsen und Zugängen aus anderen Vereinen wie Tonnie Heinen und Friedrich Krebs schwangen Woche für Woche „die Kelle“ in der Sporthalle in Rühlerfeld. Der VfL Emslage war stets eine der ersten Adressen im Emsland, wenn es um Tischtennis ging. Über viele Jahre spielte man in der Herren-Bezirksliga, kurze Zeit in den 90er Jahren sogar in der Bezirksoberliga.

 

Heute (August 2017)

Die 5 Herrenmannschaften des VfL Emslage haben in der abgelaufenen Saison sensationelle Plätze belegt. Der VfL Emslage wurde zweimal 1., zweimal 2. und einmal 3. in der jeweiligen Liga. Die 1. Mannschaft wurde außerdem vom Tischtenniskreisverband zur Mannschaft des Jahres gewählt.

Die Bezirksligamannschaft war im Jahr zuvor in der Relegation noch knapp am Aufstieg gescheitert. Auch in der anschließenden Hinrunde sah es lange eher durchschnittlich aus. Mit 6 Punkten Rückstand auf Herbstmeister SF Oesede lauerte man eher auf einen Platz im gesicherten Mittelfeld. Dann aber folgte eine Aufholjagd, die es in sich hatte. Am Ende sicherte sich der VfL die Meisterschaft mit 2 Punkten Vorsprung vor der Spvg Oldendorf, die am letzten Spieltag noch den Vizemeistertitel holte und nun nach gewonnener Reli zusammen mit uns in die Bezirksoberliga aufsteigt. Der VfL Emslage spielte zum letzten Mal vor 18 Jahren in der Bezirksoberliga, damals noch mit Spielern wie Werner Altevers, August Mebben, Franz Kock, Tonnie Heijnen und Friedrich Krebs. Die aktuelle Truppe ist ein wenig verjüngt und wird in dieser Besetzung auch im kommenden Jahr an den Tisch gehen. Das Ziel kann nur der Klassenerhalt sein, denn die Liga ist äußerst gut und ausgeglichen besetzt. Zur Mannschaft gehören: Christoph Schepers, Stefan Rieken, Uli Engling,TimSchipper, Christian Bahns und Mathias Temmen.

Nachdem die 2. Mannschaft im vergangenen Jahr wegen Verletzungssorgen aus der 2. Bezirksklasse zurückziehen musste, feierte sie nun in der Kreisliga ein super Comeback. Ohne Punktverlust spazierten Lars Wöbker, Karsten Blübaum, Werner Altevers, Heinz Grothe, Michael Steffens und Manfred Kirstein zur Meisterschaft. In der kommenden Saison spielt die 2. also wieder in der 2. Bezirksklasse. Sie muss allerdings ohne Lars Wöbker auskommen, der nach einem halben Jahr beim VfL wieder zu seinem Heimatverein Union Meppen zurückkehrt.

Die 3. Mannschaft trat ebenfalls in der Kreisliga an. Nach einem ernüchternden 5. Platz zur Halbzeit, steigerte sich die Truppe und wurde noch 3. Zur Stammformation gehörten Johannes Tenbruck, Arne Meyer, Ludger Stahl, Tobias Bartsch, Marcel Kloppenburg und Willi Jaspers.

Schon fast traditionell spielen unsere 4. und 5. Mannschaft in ihrer Liga, der 1. und 2. Kreisklasse oben mit. In diesem Jahr hat es für beide zu einem hervorragenden Vizemeistertitel gereicht. In der 4. spielten Karl-Heinz Beerling, Christian Stahl, ReneWolters, Hermann Janning und Ewald Brüggemann. Die 5. agierte mit Karsten Schulz, Franz Fehrmann, ReinholdWendt, Jürgen Stoffer und Heinz Dasenbrock.

Die Tischtennissaison startet im September. Aus 5 Mannschaften werden in diesem Jahr 4 Teams gebildet, da nicht alle Spieler immer zur Verfügung stehen und um in den jeweils höheren Ligen konkurrenzfähig zu sein. Die beiden Topteams haben sich das Saisonziel Klassenerhalt gesteckt. Die 3. und 4. Mannschaft werden wohl wieder oben mitmischen und vielleicht kann eine – um nicht zu viel Druck aufzubauen – in diesem Jahr etwas mehr als den Vizemeister holen.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Förderverein, mit dessen Hilfe zwei dringend benötigte neue Tischtennistische angeschafft werden konnten.

Zuschauer sind bei den Punktspielen in der Halle in Rühlerfeld wie immer herzlich willkommen. Die Spieltermine stehen in der Zeitung und im Internet unter www.ttvn.click-tt.de. Das Training findet montag- und donnerstagabends statt. Auch Neulinge oder Wiedereinsteiger sind hier gern gesehen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>