Rückblick auf die Hinserie der Ersten

Unbeständigkeit kennzeichnet die Kreisliga aber leider auch die Hinserie unserer ersten
Herrenmannschaft.

Nachdem uns im Sommer einige Leistungsträger verlassen haben ist der vierte Platz, der aktuell die Relegation zur Bezirksliga bedeuten würde, eine gute Platzierung und war nicht unbedingt so zu erwarten. Es wäre aber sicher noch einiges mehr möglich gewesen, wenn nicht so oft auf Topleistungen auch immer wieder schlimme Niederlagen folgten.

Zu den Highlights zählen sicherlich zwei Siege gegen die ambitionierte Salzbergerner Mannschaft und hier vor allem
das letzte Aufeinandertreffen. Trotz erheblicher Personalsorgen konnte sich unser Team mit 1:0 auf Gegnersplatz durchsetzen. Ein weiterer Höhepunkt war das Spiel in Papenburg wo wir nach 0:3 das
Spiel noch mit 6:3 gewinnen konnten. Leider gab es aber auch noch die andere Seite.

Besonders schmerzten die Klatsche in Esterwegen (1:5) und die Derby Heimniederlagen gegen Grenzland Twist und die SG HFS.

In der Rückserie gilt es nun an der Defensiven Kompaktheit (37 Gegentore sind einfach zuviel) und darüber an der Beständigkeit zu arbeiten.

Wir hoffen, dass uns unsere Erste in der Rückserie noch viele positive Highlights beschert und dann schauen wir mal was am Ende für uns dabei rauskommt.

Besondere Erwähnung verdienen noch zwei Köpfe der Mannschaft. Zum einen Hendrik Eling, der immer wieder auf den verschiedensten Positionen seinen Mann stand und damit gezeigt hat, dass er
zu den Topspielern der Liga gehört. Zum anderen Rene Hermes, der mit 26 direkten
Torbeteiligungen (14 Tore, 12 Vorlagen) ebenfalls zu den herausragendsten Spielern der Kreisliga zählt.

Bericht von Thomas Jakobs

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.