VfL I & II jeweils mit Unentschieden vs TuS Haren

Sowohl unsere Erste als auch unsere Zweite mussten sich an diesem Spieltag mit Unentschieden in den Derbys vs TuS Haren zufrieden geben.

Am Freitag trennten sich die beiden Reserveteams verdient 1:1 voneinander. Unsere Zweite fand schwer ins Spiel und zeigte während der gesamten 90 Minuten viele Fehler im Spielaufbau. Der TuS ging in der ersten Halbzeit durch einen Foulelfmeter in Führung, den Leon Terfehr in der zweiten Hälfte ausgleichen konnte. Durch diesen Punktgewinn klettert die Zweite auf den 9. Platz mit 20 Punkten.

Am Sonntag folgte dann im großen Derby das zweite Unentschieden mit einem 2:2 unserer Ersten in Haren. Unser Team musste ersatzgeschwächt gegen TuS Haren antreten, so dass mit Michael Heidemann, Martin Rüther und André Stroot gleich drei „Alte Herren“ auf der Bank saßen. Danke an die Drei für diese Hilfe und hoffen wir zugleich, dass die abwesenden Spieler schnell zurückkehren und weitere Unterstützung aus der Zweiten möglich ist.

In der Anfangsphase tauchten TuS-Spieler gleich mehrfach aussichtsreich vor dem VfL-Tor auf, so dass der 1:0 Rückstand verdient war, auch wenn sich unserem VfL durch Fehler in der TuS-Abwehr ebenfalls Chancen boten. Der 1:1 Ausgleich durch David Brink fiel begünstigt durch einen Fehler des TuS-Torwarts. Beiden Teams boten sich bis zum Halbzeitpfiff Möglichkeiten zur Führung, so dass es zur Pause auch gut und gerne 2:2 oder 3:3 hätte stehen können.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit ersetzten Michael Heidemann und André Stroot zum einen Lars Kröger und zum anderen den gelb-rot gefährdeten Marcel Hagengers. Und es war „Michi“ der mit einem sehenswerten Distanzschuss in den Winkel für die 2:1 Führung sorgte. Leider währte diese Führung nicht lange, da nach einem sehenswerten Harener‘ Pass in die Schnittstelle unserer Abwehr der freigespielte Stürmer Tim Beerling umspielen und von kurz vor der Grundlinie seitlich ins Tor einschieben konnte. In der Folge zeigte sich unsere Erste zwar optisch feldüberlegen, jedoch blieb vieles Stückwerk und Einzelaktionen geschuldet. Zudem sorgten die schnellen Harener Stürmer, allen voran der auffällige Steffen Schepers, immer wieder für Unruhe in der VfL – Defensive.

Nach 90 Minuten steht somit ein verdientes Unentschieden in einem schwachen, wenn auch kurzweiligen und unterhaltsamen Kreisliga-Spiel.

Euer VfL-Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.